Lionsclub Tettnang Montfort unterstützt den ambulanten Kinderhospizdienst

Ambulanter Kinderhospizdienst für den Bodenseekreis
Ambulanter Kinderhospizdienst für den Landkreis Ravensburg
Spendenübergabe im Bodenseekreis

„Wenn Kinder von Sterben und Tod betroffen sind, brauchen sie und ihre Familien besondere Unterstützung. Plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Vieles wächst einem über den Kopf. Fragen über Fragen und niemand oder nur wenige, die hilfreich beistehen. Viele Menschen sind hilflos und unsicher, wenn Kinder dem Tod begegnen“ - so beginnt die Broschüre von AMALIE, dem ambulanten Kinderhospizdienst für den Bodenseekreis. Hier hilft AMALIE, begleitet die Familie mit Rat und Tat.

Auch Kinder, die von einem Elternteil Abschied nehmen müssen, erfahren Unterstützung. AMALIE arbeitet im Netzwerk mit Ärzten, Seelsorgern und anderen Institutionen zusammen. Dasein und Zeit haben: durch Entlastung im täglichen Leben, durch Zuhören, Spielen, Ausflüge und gemeinsam verbrachter Zeit - und dieser Dienst ist für die betroffenen Familien kostenfrei! Mit vier Hauptamtlichen und 44 ehrenamtlichen – darunter sieben männlichen - Mitarbeitern  wird dieser Dienst geleistet.

Ca.40 Prozent der Kosten erstatten Krankenkassen, die restliche Deckung kommt von Spendern und Stiftern – u.a. Vereine, Firmen, Stiftungen und Einzelpersonen. Jeder Cent ist wichtig und gut angelegt, davon konnten sich die Vertreter vom Lionsclub Tettnang Montfort, der 1500 Euro zur Verfügung stellte, bei ihrem Besuch im Büro des ambulanten Kinderhospizdienstes im Bodenseekreis überzeugen. (Text: H. Unglert)