Narrenzunft Brochenzell spendet an Kinderhospiz „Amalie“

Ambulanter Kinderhospizdienst für den Bodenseekreis
Ambulanter Kinderhospizdienst für den Landkreis Ravensburg

Auch in diesem Jahr hat die Narrenzunft Brochenzell wieder auf die üblichen „Gastgeschenke“ bei den diversen Zunftmeisterempfängen verzichtet, um das gesparte Geld sinnvoll an hilfsbedürftige Institutionen zu spenden. In diesem Jahr hat man sich entschieden, den Scheck über 555.00 € an Frau Barbara Weiland vom ambulanten Kinderhospiz „Amalie“ in Friedrichshafen zu übergeben.

Diese ambulante Einrichtung begleitet Familien mit Kindern, wenn Sterben, Tod und Trauer unmittelbare Lebensrealität sind; unterstützt Kinder, die von einem Elternteil Abschied nehmen müssen , aber begleitet auch ab dem Zeitpunkt der Diagnosestellung bis über den Tod hinaus. All diese Aufgaben werden von überwiegend ehrenamtlichen Helfern bewältigt, die allerdings im Vorfeld schon vielstündige Kurse und Lehrgänge belegen, um dieser verantwortungsvollen Aufgabe gewachsen zu sein.

Vor diesem Hintergrund ist es Zunftmeister Ralf Müller und Schatzmeisterin Barbara Straub eine Herzensangelegenheit geworden, das gesammelte Geld an diese Einrichtung zu übergeben, um das Leid betroffener Kinder und Familien ein wenig zu lindern.

„Wir können nur helfen, wenn Sie uns helfen“ heißt ein Slogan und Unterstützung tut Not.

Nachdem Frau Weiland in einem sehr netten Gespräch über Fakten und Probleme dieser Einrichtung informiert hatte, konnte sie mit ehrlicher Dankbarkeit diesen Scheck entgegennehmen und die Narrenzunft konnte einen kleinen Beitrag zu dieser tollen Arbeit leisten.

 

www.narrenzunft-brochenzell.de

Text und Bild: Manfred Jäger
Pressesprecher Narrenzunft Brochenzell