Missionswerk der Neuapostolischen Kirche Süd. e.V. würdigt die Arbeit von AMALIE

Ambulanter Kinderhospizdienst für den Bodenseekreis
Ambulanter Kinderhospizdienst für den Landkreis Ravensburg

Der Ambulante Kinderhospizdienst AMALIE hat am Donnerstag, dem 7. Dezember 2017 in Friedrichshafen eine Spende in Höhe von 10 000 Euro vom Missionswerk der Neuapostolischen Kirche Süddeutschland e. V. erhalten.

Neben verschiedenen Projekten, die im Inland regelmäßig und auf Antrag einzelner Gemeinden oder eines Kirchenbezirks unterstützt werden können, dient ein wechselnder Jahresförderschwerpunkt dazu, gezielt humanitäres und ehrenamtliches Engagement zu würdigen und zu unterstützen. Das Jahresmotto 2017 rückte die Arbeit gemeinnütziger ambulanter Dienste in den Mittelpunkt. Die gesamte Spende kommt der Arbeit des ambulanten Kinderhospizdienstes im Bodenseekreis zugute.

Der Leiter des Kirchenbezirks Ravensburg, Gerald Föll und Sabine Lienhard, Beauftragte für Humanitäre Hilfe, übergaben die Spende an Frau Barbara Weiland, Koordinatorin für den Bodenseekreis und vereinbarten eine Informationsveranstaltung über die wertvolle Arbeit von AMALIE für die Kirchengemeinden. Frau Weiland informierte über die verschiedenen Facetten der Aufgaben und bedankte sich - auch im Namen aller ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter- sehr herzlich für die Wertschätzung und die finanzielle Unterstützung, die z. B. auch der Ausbildung neuer Paten diene.

Text: S. Lienhard