Amalie-Spende

Mo, 27.08.2018

1.250 Euro spendeten Mitarbeiter des strategischen Einkaufs Anfang August an den Kinderhospizdienst Amalie. Sie hatten das Geld über eineinhalb Jahre gesammelt – angelehnt an den amerikanischen „Casual Friday". „Ich habe den Casual Friday während meiner Zeit bei MTU America kennengelernt. Als Einstimmung auf das Wochenende blieben freitags Anzug und Krawatte im Kleiderschrank. Dafür wurde eine kleine Geldspende fällig, mit der wir unterschiedliche ortsansässige Hilfsprojekte unterstützten“, berichtet Bernhard Bächle, Abteilungsleiter Einkauf Fertigteile. Zurück in Friedrichshafen schlug er die Idee im strategischen Einkauf vor, die sofort großen Anklang fand. „Es ist schön, dass sich so viele an dieser Aktion beteiligt haben und wir mit dem Geld etwas Gutes tun können“, so Martin Biberger, Abteilungsleiter Einkauf Rohteile, Komponenten, Systeme.

Amalie begleitet mit Hilfe von ehrenamtlichen Helfern Familien, in denen Kinder und Jugendliche oder auch deren Eltern lebensbegrenzend erkrankt sind. Die ehrenamtliche Organisation finanziert mit den Spendenbeiträgen unter anderem die Aus- und Fortbildung ehrenamtlicher Helfer, deckt deren Fahrtkosten zu den betroffenen Familien, plant Ausflüge und schafft Austausch zwischen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit ähnlichem Schicksal.