doubleSlash Mitarbeiter radeln für einen guten Zweck

Di, 27.11.2018

Fahrradaktion im Rahmen des Gesundheitsmanagements bei doubleSlash

Rund 83.550 Kilometer bringen 2.500 Euro für den ambulanten Kinderhospizdienst AMALIE

Der diesjährige Sommer mit Rekordtemperaturen bot beste Bedingungen für eine zweite Auflage der firmeninternen Fahrradaktion des Softwarehauses doubleSlash. Bereits im letzten Jahr hatte die von der Personalabteilung ins Leben gerufene Fahrradaktion bei den Mitarbeitern großen Anklang gefunden und so wurde zwischen April und September 2018 ein neuer Kilometerrekord aufgestellt. Der Ansporn: Zwei Cent pro Kilometer wurden für einen guten Zweck gespendet.

Insgesamt 83 doubleSlasher aus 15 Teams sind über 83.500 Kilometer geradelt - zur Arbeit, im Urlaub und gemeinsam im Team. "Das entspricht einer Reichweite von rund zwei Mal um die Welt, 414 Mal in unsere Niederlassung nach München oder 400 Mal zu den Kollegen nach Stuttgart", so Ströhle. Und auch der Kalorienverbrauch kann sich sehen lassen: Insgesamt wurde die Kalorienanzahl von 5.056 Big Macs verbrannt.

Zwei Cent pro Kilometer für den ambulanten Kinderhospizdienst AMALIE

"Bereits im letzten Jahr haben wir die Fahrradaktion auch genutzt, um etwas Gutes zu tun", so Ströhle. "In diesem Jahr spenden wir darum zwei Cent pro gefahrenen Kilometer für den ambulanten Kinderhospizdienst Bodenseekreis AMALIE." Die Endsumme von 1.671 Euro wurde schließlich auf 2.500 Euro aufgerundet. "Wir freuen uns sehr über Spenden wie diese von doubleSlash, weil in unserer Arbeit viele Bereiche nicht durch geregelte Finanzierungen abgedeckt sind", sagt Sybille Wölfle, Mitarbeiterin bei AMALIE. "Wir haben uns für die Spende bewusst eine lokale Vereinigung ausgesucht. Die Arbeit von AMALIE ist sehr wertvoll und hilft Familien in unserer Region. Das wollten wir unterstützen", so Ströhle bei der Scheckübergabe.

Text und Bild: S. Ströhle, Fa. doubleSlash.