Knuspern für den guten Zweck

Di, 31.12.2019

Lebkuchenhaus-Aktion wird zur Herzenssache des Horts an der Talschule

Die Schülerinnen und Schüler inclusive Hort aus der Talschule Weingarten sammelten schon zum 5. Mal für bedürftige und kranke Kinder in der Region und entschieden diesmal, dass der gesamte Erlös an den ambulanten Kinderhospizdienst AMALIE im Landkreis Ravensburg geht.

Alle Kinder backten, bauten und verzierten tagelang ein buntes und duftendes XXL–Lebkuchenhaus – Paradies, aus kiloweise Lebkuchen, Gummibärchen, Schokolinsen, Plätzchen, Zuckerringen und Nüssen. Bis zum 13. Dezember konnten dann die Schülerinnen und Schüler, Lehrer, Erzieher, Freunde, Eltern und Gäste das Lebkuchenhaus bewundern, welches traditionell im Foyer des Hortes aufgebaut war, und zugleich daran „knuspern“. Allerdings musste man jedes Mal ein 10 Cent-Stück in den Kaminschlitz des Lebkuchenhauses werfen, um sich seine Lieblingssüßigkeit abbrechen zu dürfen.

Unter Begeisterung aller Beteiligten wurde dann das Lebkuchenhaus aufgebrochen und das „Knuspergeld“ gezählt. In diesem Jahr kamen stolze 211,93 Euro zusammen und das so erhaltene Geld konnte am 19.12.2019 pünktlich zum Fest der Liebe an Koordinatorin Elisabeth Mogg vom ambulanten Kinderhospizdienst AMALIE überreicht werden.

Allen Spendern und Helfern, die dieses Projekt unterstützt haben, sagen wir an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön und wir hoffen, dass es diese tolle Aktion noch oft geben wird.


Text und Bild: Manuel Back

Auf dem Foto: Lehrende der Talschule Weingarten, Elisabeth Mogg (AMALIE)