Aus aktuellem Anlass

Mo, 16.03.2020

Liebe Familien,

auch wir von AMALIE kommen nicht darum herum, uns mit dem allgegenwärtigen Thema Coronavirus zu befassen, führen Gespräche, machen uns Gedanken und sind an Anweisungen gebunden.

All dies geschieht in dem gemeinsamen Bemühen, einer schnellen und unkontrollierten Verbreitung des Virus bestmöglich zu begegnen und entgegenwirken zu können. Eine hoffentlich wirksame Maßnahme ist hierbei die Einschränkung persönlicher Kontakte und Begegnungen.

Für unseren ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst AMALIE gilt ab dem 18.3.2020 die verbindliche Anweisung für alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, Patinnen und Paten, bis auf Weiteres keine Familienbesuche mehr durchzuführen.

Diese Anweisung gilt zunächst bis zum 19.04.2020.

Sobald wir weitere Informationen erhalten, werden wir diese selbstverständlich zeitnah an Sie weitergeben.

Telefonisch und über Mail ist unser Dienst nach wie vor regulär erreichbar und wir stehen für  Anliegen und Rückfragen gerne zur Verfügung.

Passen Sie gut auf sich und aufeinander auf!

Ganz herzliche Grüße

Elisabeth Mogg / Barbara Weiland / Sybille Wölfle / Sabine Müllenberg

Herzlich willkommen bei uns!

Untertitel
Plötzlich ist nichts mehr, wie es war.

Als ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst in gemeinsamer Trägerschaft der Stiftung Liebenau und der Malteser sind wir für Familien da, in denen Krankheit, Sterben, Tod und Trauer Teil des Lebens sind. Ehrenamtliche Hospizpatinnen und -paten begleiten Kinder, Jugendliche und ihre Familien zu Hause, in ihrem gewohnten Umfeld.

Sie wünschen sich Unterstützung für Ihre Familie? Lesen Sie hier weiter.

Sie wünschen sich Beratung und Informationen, wie Sie als Pädagoge handeln können? Hier erfahren Sie mehr.

Möchten Sie Familien unterstützen? Dann sind Sie hier richtig, wenn Sie Zeit spenden wollen.

Im Bereich „Für Unterstützer” finden Sie noch weitere Möglichkeiten.

Referenz auf Ansicht